Einige Bilder von der Schmalspur-Session 2010:

Sie war wieder ein harmonisches Treffen mit einer großen Modulanlage in drei Spurweiten.  Im Bahnhof "Sottrup-Höcklage" war die Meterspurstrecke und in Hitstedt die H0e-Anlagean die Normalspur angeschlossen. Alle drei Anlagenteile wurden wieder nach je eigens erstellten, aber aufeinander abgestimmten Fahrplänen betrieben. Im Personenverkehr war  für problemlose Übergänge gesorgt, aber auch der Güterverkehr lief über Gesamtanlage; im H0e-Bereich mit Rollwagen,  bei H0m mit Rollböcken. Die H0-Strecke hatte den Charakter einer eingleisigen Hauptbahn, über die auch einige Sonderzüge verkehrten. Auch diesmal wieder einige Bilder:

 


Die Anlage - der linke Teil (oben) ...


... der mittlere ...


... und der rechte.

Der Anlagenplan 2010 (Er steht gegenüber den Bildern auf dem Kopf. Wer entdeckt die beim Aufbau entstandenen Unterschiede?):