Home

Wir über uns

Wie das alles begann...

H0e - was ist das?

Modulbahnhof Rheinau

Unsere
Privatbahnen

Schmalspur-
Session

Download

Bahnen im Siebengebirge

Links

Kontakt

Impressum

 

Die linke Rheinstrecke

Die "Bonn-Cölner Eisenbahn", bereits 1836 gegründet, eröffnete ihre Strecke, die über Brühl führt, am 15. Februar 1844. 1856 wurde sie bis Rolandseck verlängert. 1857 wurde die Gesellschaft von der "Rheinischen Eisenbahn" übernommen, die den Weiterbau über Remagen und Andernach nach Koblenz (1858) und Bingen (1859) betrieb, wo Anschluss an die Hessische Ludwigsbahn Bingen - Mainz - Worms bestand.

Die "linke Rheinstrecke" (heute mit der Kursbuchnummer 471) ist - auch nach der Eröffnung der Neubaustrecke von Köln nach Frankfurt - eine der wichtigsten und meistbefahrenen Strecken im Netz der deutschen Eisenbahnen. Eine Fahrt den Rhein entlang gehört zu den schönsten Reiseerlebnissen, die man mit der Bahn haben kann.


Schnellzug mit preußischer S 10 bei Remagen um 1930


Interregio mit Werbelok gegenüber von Unkel

zurück